Kreativität entfesseln

Personalmanagement mit Zukunftsblick

Foto: Pixabay

Im Moment beherrscht der Fachkräftemangel die personalpolitische Diskussion. Rund 50 Prozent der deutschen Unternehmen suchen derzeit Personal, um den Betrieb am Laufen zu halten und wachsen zu können. Dabei scheint im zermürbenden Tagesgeschäft zunehmend aus dem Blickfeld zu geraten, dass vor allem kreative Ideen und daraus entwickelte Innovationen die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen sicherstellen. Wie aktuelle Studien z. B. der Bertelsmann Stiftung oder von Ernst & Young zeigen, gibt es vor allem im deutschen Mittelstand eine Innovationslücke. Höchste Zeit also, den Scheinwerfer auf die Kreativität als personalpolitisches Ziel zu richten.

Rahmenbedingungen für Kreativität

Ideen fallen nicht vom Himmel. Sie sind meist das Ergebnis harter Arbeit. Zunächst ist es notwendig, dass Sie kreative Mitarbeiter rekrutieren oder intern entwickeln. Daneben ist es aber wichtig, dass Sie Ihre Unternehmenskultur öffnen und für Rahmenbedingungen sorgen, die smarte Kreative für Innovationen benötigen.

Freiraum

Bürokratische und hierarchische Strukturen in Unternehmen sind der Horror für Kreative. Schaffen Sie daher ausreichend Freiräume durch flache Strukturen und Freistellungen vom Tagesgeschäft. Förderlich sind auch eigene Kreativräume, in denen man ungestört denken und experimentieren kann. 

Austausch

Gute Ideen entstehen meist durch einen persönlichen Austausch unterschiedlicher Charaktere und häufig durch zufällige Begegnungen. Homeoffice ist daher nicht unbedingt förderlich. Nach Angaben des ifo-Instituts sind im Durschnitt aktuell rund 25 Prozent der Arbeitsplätze durch Homeoffice nicht ausgelastet. In der IT-Branche liegt die Quote sogar bei 37 Prozent. 

Inspiration

Gute Ideen entstehen oft auch durch externe Impulse. Stellen Sie sich daher folgende Fragen: Wie und wo lassen Sie sich inspirieren? Wo finden Sie neue Ideen? Wie informieren Sie sich über Trends in anderen Regionen und Branchen? Lesen Sie genug? Besuchen Sie auch branchenfremde Messen? Auch die Natur ist eine Inspirationsquelle. Umgeben Sie sich mit kreativen Menschen außerhalb Ihrer Branche (z. B. Künstler, Architekten). Nutzen Sie den Medici-Effekt? Treffen Sie mit Personen/Experten aus verschiedenen Fachbereichen zusammentreffen, um neue Ideen zu entwickeln. Nutzen Sie auch kreative Denkmethoden wie das Weglassen oder Kombinieren von Vorhandenem.

Fokussierung

Sammeln Sie zunächst Optionen in einem kreativen Entwicklungsprozess. Konzentrieren Sie sich danach auf eine Sache! Setzen Sie Ihre Energie gezielt und mit Hingabe ein. Fokussierung und Ruhe schaffen Flow-Prozesse, die das Unbewusstsein aktivieren. Sorgen Sie für Ihren regelmäßigen kreativen Flow.

Experimente

Gehen Sie an Problemlösungen spielerisch und experimentell heran. Die recht neue Kreativmethode Design Thinking beruht auch darauf.

Weitere Themen:

Gratis-Newsletter

Mit unserem kostenlosen Newsletter bleiben Sie auf dem Laufenden. Jeden Monat viele neue Trends und Best-Practice-Beispiele.

Jetzt anmelden

 

Auch interessant

Google-SEO-Update

Wie die Suchmaschine jetzt funktioniert

Mission, Vision, Werte und Kultur

Die weichen Erfolgsfaktoren

Cloud-Computing

Unternehmen auf der Höhe der Zeit

Burn-out

Deutschland im Stresstest