WESCO, Arnsberg

Insolvenz in Eigenverwaltung

Immer mehr Unternehmen melden Insolvenz an. Nun hat es auch WESCO aus Arnsberg erwischt. Die Multikrisen fordern immer mehr Opfer.

Westermann & Co. GmbH 

Eine über 150 Jahre dauernde Tradition der Westermann & Co. GmbH (WESCO) aus Arnsberg könnte bald zu Ende gehen, wenn die am 30.11.2023 angemeldete Insolvenz in Eigenverwaltung nicht erfolgreich verläuft. Der Hersteller von Küchenaccessoires ist bekannt geworden vor allem durch den hochwertigen und knalligen Mülleimer im Retrostil (Kickmaster). Das Amtsgericht Arnsberg hat dem Antrag der Geschäftsführung stattgegeben. Die Restrukturierung soll nun mit Hochdruck fortgeführt werden. Die rund 140 Mitarbeiter wurden infomiert und werden über das Insolvenzgeld der Agentur für Arbeit bezahlt. 

Insolvenzgründe

WESCO ist nicht allein. Nach Auskunft von Creditreform nehmen die Firmenpleiten in Deutschland derzeit zu. 2023 waren es 18.100 und damit 23,5 Prozent mehr als 2022. Die Dauerbelastungen sind einfach zu hoch. Die Gründe, die bei WESCO zur Insolvenz geführt haben, gelten mehr oder weniger auch für andere Unternehmen:

  • Kostensteigerungen: Die hohen Energie- und Materialkosten führen zu internationalen Wettbewerbsnachteilen und können durch Preiserhöhungen nicht ausreichend an die Kunden weitergereicht werden.
  • Nachfragerückgänge: Die Inflation und damit verbundenen sinkenden Realeinkommen der letzten Jahre sowie die anhaltenden politischen Unsicherheiten führen bei den Konsumenten zu einer Kaufzurückhaltung. Auch werden immer mehr preisgünstigere Anbieter aus Fernost bevorzugt.
  • Innovationslücke: Die nachlassende Kundenachfrage liegt nicht immer nur am Preis. Bei vielen Unternehmen treffen einstmals erfolgreichen Produkte nicht mehr den Geschmack der Kunden oder sind technologisch ins Hintertreffen geraten.
  • Zinssteigerungen: Die seit Anfang 2022 erfolgten Zinserhöhungen der EZB und der Banken verteuern die Fremdfinanzierung der Unternehmen mit hoher Schuldenlast und zehren zunehmend an den Margen.

Die Aussichten für 2024 bleiben trübe. Creditreform rechnet mit einer Zunahme des Insolvenzgeschehens.

Website: www.wesco.de 

Copyright Text: www.best-practice-forum.de 

Autor: Dr. Michael A. Peschke

Copyright: BPF Best Practice Forum GmbH

Auch interessant

Tonies, Düsseldorf

Die Revolution von Kinderhörspielen