Beckum hat erstes 3D-Betondruck-Haus

PERI, Weißenhorn

In Beckum (NRW) hat das Bauunternehmen PERI mit der House3Druck das erste Haus in Deutschland im 3D-Betondruck-Verfahren gebaut.

3D-Betondruck

Die Digitalisierung erfasst auch die Bauwirtschaft. Eine der Neuerungen ist das 3D-Betondruck-Verfahren, bei dem ein Standardhaus von einem speziellen 3D-Betondrucker (BOD2) Schicht für Schicht aufgebaut wird. Im westfälischen Beckum ist nach dieser additiven Fertigungsmethode nun das erste Wohnhaus in Deutschland entstanden. Das Bauunternehmen PERI aus Weißenhorn in Süddeutschland hat den Rohbau „gedruckt“. Auftraggeber ist die House3Druck UG aus Beckum. MENSE-KORTE ingenieure + architekten waren für die Planung und Umsetzung verantwortlich. Herausgekommen ist ein Wohnhaus mit 160 qm Wohnfläche, das außen und innen die typische längsgeriffelte Betonstruktur des Druckverfahrens zeigt und eine minimalistische Ausstrahlung hat.

Vorteile

  • Zeit und Kosten: Der 3D-Betondrucker BOD2 von PERI schafft mit 1m/s den aktuellen Weltrekord. Die Bauzeit verkürzt sich dadurch gegenüber der traditionellen Stein-auf-Stein-Methode erheblich.
  • Planungssicherheit: Wie beim Fertighaus ist das 3D-Druck-Verfahren standardisiert. Das verschafft Klarheit und Sicherheit schon vor dem Projektstart. Durch den modularen Aufbau ist auch eine individuelle Konfiguration möglich.
  • Kapitaleinsatz: PERI bietet den kompletten Rohbau aus einer Hand. Alternativ kann der 3D-Betondrucker BOD2 auch gemietet werden. Er ist der einzige 3D-Betondrucker der zweiten Generation und CE-zertifiziert. Für seine Bedienung sind nur zwei Personen nötig.

Websites: 

https://www.peri.de/produkte/3d-betondruck.html 

https://de.peri3dconstruction.com 

https://www.housedruck.de 

Copyright Text: www.best-practice-forum.de 

Autor: Dr. Michael A. Peschke | Jetzt Gratis-Newsletter abonnieren!

Digitalisierung

Geschäftsprozesse automatisieren

RPA Robotic Process Automation

Gold des 21. Jahrhunderts schürfen

Data Management